Heike van der Kaap

praktische Tierärztin

Trompeter Str. 8
40764 Langenfeld-Reusrath
Tel.: (02173) 10 67 210

Sprechzeiten

Mo 10-12 Uhr und 17-19 Uhr
Di 10-12 Uhr und 17-19 Uhr
Mi 10-12 Uhr
Do 10-12 Uhr und 17-20 Uhr
Fr 10-12 Uhr und 17-19 Uhr
Sa 10-12 Uhr

Schutzimpfungen für Hunde

Regelmäßige Schutzimpfungen schützen Ihren Hund vor Infektionskrankheiten. Dieser Schutz bleibt insbesondere wichtig, da es immer häufiger zum Import von Hunden aus Ländern kommt, in denen z.B. regelmäßig Staupe- und auch Tollwuterkrankungen vorkommen.

Neben den altbekannten Impfstoffen für Hunde können Sie bei uns natürlich auch Ihren Hund mit modernen neuen Impfstoffen impfen lassen, die man z.B. schon bei Welpen mit 6 Wochen verwenden kann und die nach erfolgter Grundimmunisierung ein Nachimpfen gegen Staupe, Parvovirose, H.c.c. und Tollwut erst nach 3 Jahren erforderlich machen. 

Zusätzlich bieten wir für Hunde eine "intranasale" Zusatzimpfung gegen Zwingerhusten an, wobei der Impfstoff in die Nase des Hundes appliziert wird und ein wirksamer Schutz gegen Zwingerhusten aufgebaut wird. Diese Impfung ist besonders ratsam, wenn Ihr Hund regelmäßig Kontakt zu vielen anderen Hunden hat. 

 

Schutzimpfungen für Katzen

Wir führen Schutzimpfungen bei Katzen routinemäßig gegen Katzenseuche, Katzenschnupfen und Tollwut durch. Nach erfolgter Grundimmunisierung sind weitere Tollwutimpfungen erst nach 4 Jahren erforderlich. Katzenseuche und Katzenschnupfen muß nach Vorgaben der Impfstoffhersteller weiterhin jährlich nachgeimpft werden.

Auf Wunsch können wir Ihre Katzen auch gegen Chlamydien, Leukose und FIP impfen. Vor einer ersten Impfung gegen Leukose und FIP führen wir immer erst eine Blutuntersuchung auf das Vorliegen dieser tödlich verlaufenden Virusinfektionen durch. Sollte die Katze schon ( symptomlos ) mit diesen Erkrankungen infiziert sein, könnte eine Impfung die Krankheiten zum Ausbruch bringen und darf daher nicht durchgeführt werden.

Schutzimpfungen für Kaninchen

Myxomatose und RHD sind Erkrankungen, die bei Kaninchen in der Regel tödlich verlaufen. Eine regelmäßige Schutzimpfung von Kaninchen gegen Myxomatose ( alle 4-6 Monate ) und RHD ( 1 x jährlich ) ist der einzige Schutz gegen diese Erkrankungen. Ungeimpfte Tiere sind bei einer Infektion mit diesen Erkrankungen nicht mehr zu retten. 

Auf Wunsch impfen wir Ihre Kaninchen auch gegen Kaninchenschnupfen.

Wir bieten regelmäßig Gruppenimpfungen an, bei denen sich mehrere Tierhalter auf einen Impftermin verständigen. Dabei können dann größere Impfstoffmengen verimpft werden, wodurch sich die Kosten für die Impfungen im Verhältnis zur Einzelimpfung verringern lassen.

Bitte sprechen Sie uns an.